Die Seraphilim / Infernim

Nach unten

Die Seraphilim / Infernim

Beitrag von Admin am Mi Jan 10, 2018 7:57 pm

Seraphilim

Die Seraphilim werden Umgangssprachlich manchmal auch Halbengel genannt. Sie sind das Pendant zu den Infernim. Sie entstehen, wenn ein Engel eine Menschenfrau schwängert. Der Engel muss dafür eine Hülle besitzen, um fruchtbar zu sein. Seltener entstehen Seraphilim indem ein Menschenmann die Hülle eines Engels schwängert.
Halbengel wurden nach den Seraphim genannt, haben mit diesen aber im Grossen und ganzen nichts zu tun. Ausser natürlich der Vater oder Mutter ist ein Seraphim.
Tatsächlich werden die meisten Seraphilim von Engeln gezeugt, da die den Menschen am nächsten sind.
Seraphilim erscheinen menschlich und können nicht ins Caelumas gehen. Sie haben abgeschwächte magische Fähigkeiten, sind also nicht ganz so stark wie Engel, dafür reagieren sie auch nicht so enorm auf deren Schwächen.
Manche von ihnen können die Stimmen der Engel hören. Nur 2% der Seraphilim besitzen Flügel.

Fähigkeiten:
- Lichtmagie, inklusive sehr schwache heilende Fähigkeiten.
- haben manchmal Visionen der Zukunft und Vergangenheit
- Haben übermenschliche Reflexe
- Heilen etwa doppelt so schnell wie Menschen
- Können "fühlen" ob jemand gut oder böse gesinnt ist.

Schwächen:
- Reagieren auf Kupfer, ist jedoch nicht tödlich für sie
- Können ganz normal getötet werden, haben aber eine höhere Lebenserwartung als Menschen (ca 200-300 Jahre)
- Können heiliges Feuer nicht durchqueren


Infernim
Die Infernim werden Umgangssprachlich manchmal auch Halbdämonen genannt. Sie sind das Pendant zu den Seraphilim. Sie entstehen, wenn ein Urdämon oder Daeva eine Menschenfrau schwängert. Der Dämon muss dafür eine Hülle besitzen, um fruchtbar zu sein. Seltener entstehen Infernim indem ein Menschenmann die Hülle eines Dämons schwängert.
Infernim erscheinen menschlich und können nicht ins Caelumas oder nach Infernas gehen. Sie haben abgeschwächte magische Fähigkeiten, sind also nicht ganz so stark wie Dämonen, dafür reagieren sie auch nicht so enorm auf deren Schwächen.
Einige Infernim haben ein verborgenes, diabolisches Äusseres, das sie zeigen können, wenn sie wollen. Alle Urdämonen und Daevas können diese Form auch dann sehen, wenn der Infernim sie gerade nicht zeigt. Diese diabolische Form kann sehr unterschiedlich sein.


Fähigkeiten:
- Elementarmagie ( 1, alle ausser Licht)
- Telekinese
- können sich auf Sichtweite teleportieren
- sind deutlich stärker als normale Menschen

Schwächen:
- Weihwasser
- Teufelsfallen
- Können normal getötet werden, haben aber eine etwas höhere Lebenserwartung als Menschen (200-300 Jahre)



avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 27.02.17

Benutzerprofil anzeigen http://orbis-rpg.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten